Montag, 11. April 2016

Praxistagebuch

Untenstehend finden sie alle Teile des Praxistagebuches noch einmal downloadbar zum anklicken.
Diese Dateien können dann gedruckt - ausgefüllt und per Post an die Schule verschickt werden.


Achtung !! FÜR DIE PFLICHTPRAKTIKANTEN IST EIN LOHNZETTEL AUSZUSTELLEN, WELCHER BIS ZUM ENDE DES FOLGEMONATS DEM FINANZAMT ÜBERMITTELT WERDEN MUSS: FORMULAT L16 www.bmf.gv.at/Service/Formulare/Steuern/Lohnsteuer

Eine Anmeldung des Fremdpraktikanten bei der Gebietskrankenkasse ist notwendig.

icon-pdf 1-Einleitung (pdf, 34 KB)
icon-pdf 2-Sehr-geehrter-Praxisbetrieb (pdf, 16 KB)
icon-pdf 3-Merkblatt (pdf, 83 KB)
icon-pdf 4-Meldung-Sozialversicherung (jpg, 466 KB)
icon-pdf 5-Praktikumsbestaetigung (pdf, 24 KB)
icon-pdf 6-Praktikumsvereinbarung (pdf, 63 KB)
icon-pdf 6-1-Praktikumsvereinbarung-ENGLISH (pdf, 26 KB)
icon-pdf 7-Aenderungsmeldung (pdf, 19 KB)
icon-pdf 8-Meldung-Abwesenheit (pdf, 21 KB)
icon-pdf 9-Betriebsbeschreibung-Praxisbetrieb (pdf, 94 KB)
icon-pdf 10-Woechentliche-Schwerpunkte (pdf, 83 KB)
icon-pdf 11-Fremdpraxisfragebogen (pdf, 26 KB)
icon-pdf 12-Haftpflichtversicherung-Infoblatt (pdf, 129 KB)


• Praxisaufzeichnungen:
Von dem Praktikanten/der Praktikantin sind aufzuzeichnen:
o Betriebsbeschreibung (im Anhang)
o Erstellung eines Betriebsspiegels
o wöchentliche Arbeitsschwerpunkte
o eine detaillierte Beschreibung eines Betriebszweiges oder eines
Produktionsverfahrens
o Praxiseindrücke
o Abgabetermin: 1. Schultag des 3. Jahrganges
eine Nichtabgabe hat ein Nichtantreten zur Facharbeiterprüfung zur Folge

• Wöchentliche Arbeitszeit:
Die wöchentliche Arbeitszeit für den Fremdpraktikanten/die Fremdpraktikantin beträgt nach der Tiroler Landarbeiterordnung aus 2001 (§ 148 - 151) im Regelfall maximal 40 Stunden.

• Sicherheit am Bauernhof:
Zur Vermeidung von Unfällen am Bauernhof, muss es Ziel jedes Betriebsleiters/jeder Betriebsleiterin sein, die geforderten Sicherheitsbestimmungen einzuhalten.

• Praktikantenvereinbarung:
Der Praktikant/die Praktikantin erhält von der Schule eine Praktikantenvereinbarung (Mustervorlage MV 4 a, 4 b und 4 c) in 3facher Ausfertigung (für den Praxisbetrieb, für die Erziehungsberechtigten und für die Schule).
Der Praktikantenvertrag ist binnen einer Woche nach Praktikumsbeginn unterschrieben an die Schule weiterzuleiten.


• Praktikantenbetrieb:
Die Anerkennung eines landwirtschaftlichen Betriebes als Praktikumsbetrieb erfolgt durch die Direktion der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt und die zuständige Bezirkslandwirtschaftskammer.


Zuständig für die Praktikantenbetreuung an der Landwirtschaftlichen Landeslehranstalt St.Johann i.T. - Weitau

Dipl. Päd FOL Ing. Johannes Schwaighofer

Schule: 05352/625230
Fax Nr.: 05352/62523-48
E-mail : Schule: office.weitau@tsn.at
Privat: j.schwaighofer@tsn.at

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Praxisbetriebe

Im Folgenden wollen wir eine Auswahl bewährter Praxisbetriebe anführen und vorstellen.

Praxisbetriebe-in-der-Umgebung-von-St-Johann-in-Tirol (pdf, 12 KB)
Praxisbetriebe-in-Tirol (pdf, 12 KB)
Praxisbetriebe-in-anderen-Bundelaendern-D-CH (pdf, 13 KB)

Sonntag, 13. September 2015

zuletzt geändert am 7. Mai 2018

a.webhofer

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Praxistagebuch
Untenstehend finden sie alle Teile des Praxistagebuches...
05lla400 - 23. Mai, 09:00
Praxisbetriebe
Im Folgenden wollen wir eine Auswahl bewährter...
05lla400 - 3. Mrz, 17:42
zuletzt geändert...
a.webhofer
05lla400 - 22. Mai, 22:49

Suche

 

Status

Online seit 4474 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Mai, 15:56

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren